Startseite | Mitglied werden | Impressum | info@fistula.de | Newsletter |    facebook     googleplus     twitter     pinterest     google     wordpress fistula english fistula español fistula italiano fistula français
operation im hospital

Das Fistula-Hospital | Entstehung

1959 kam das Gynäkologen-Ehepaar Drs. Reginald und Catherine Hamlin von Australien in die äthiopische Hauptstadt, Addis Abeba. Es gab aber weit mehr Frauen zu behandeln, als sich auf der gynäkologischen Station des Krankenhauses bewältigen ließen. So fassten Drs. Hamlin den Entschluss, ein eigenes Krankenhaus zu gründen, das sich ganz auf die Behandlung von Blasen-Scheiden-Fisteln spezialisieren sollte und die Frauen kostenlos operieren würde.
1974 wurde das Fistula-Hospital in Addis Abeba eingeweiht, das sich bis heute vollständig aus Spenden finanziert.

krankenzimmer im fistula hospital
Bettenstation im Fistula Hospital

Seit dieser Zeit haben sie mehr als 40.000 Fisteln operiert.

Die Hamlins verbesserten die bis dahin entwickelte Operationstechnik, durch die heute über 90 % aller Fistulafälle heilbar sind. Inzwischen ist dieses Krankenhaus eine Institution, das einen weltweit anerkannten Ruf genießt.
Seit Bestehen des Krankenhauses haben die Hamlins ihr Wissen an viele Ärzte weitergeben. Nach dem Tod ihres Mannes 1993 übernahm Dr. Catherine Hamlin die Leitung des Krankenhauses. Sie hat am 24. Januar 2014 ihren 90.Geburtstag gefeiert und steht ihren äthiopischen Kollegen immer noch beratend zur Seite.

nach oben

Das Fistula-Hospital | Medizinische Versorgung und Ausbildung

Erstklassige medizinische Versorgung

Im Fistula-Hospital in Addis Abeba, Äthiopien werden Fistulapatientinnen kostenlos medizinisch versorgt. Die Ärzte des Fistula-Hospitals gehören zu den weltweit besten Fistel-Chirurgen. Über 90 % ihrer Arbeit führt zum Erfolg.

Die Fistula-Hospital Anlage:

Das Hauptgebäude des Krankenhauses verfügt über einen großen Saal mit 40 Betten für die operierten Frauen und einen kleineren mit 10 Betten für die frisch Operierten.

Im Operationssaal sind 4 Tische durch Vorhänge abgeteilt. So können sich die Ärzte während der Operation untereinander austauschen.

Im Krankenhaus arbeiten neben Dr. Hamlin 5 Ärzte, 1 Psychologin und 8 voll ausgebildete Krankenschwestern.
Das Rückgrat des Krankenhauses aber sind die Pflegehelferinnen. Alle sind ehemalige Patientinnen. Sie arbeiten in der Küche, Wäscherei, Näherei und in der Pflege. Als ehemalige Patientinnen wissen sie genau, was in den Frauen vorgeht und können sie so emotional unterstützen.

krankengynmastik im Fistula krankenhaus in Afrika
Foto: Krankengymnastik

Krankengymnastik

Viele Frauen müssen zuerst anderweitig behandelt werden, bevor man an eine Operation denken kann. Häufig wurden die Nerven, die durch das Becken laufen, geschädigt und es kam zu Fußlähmungen.
Auch nach dem erfolgreichen Verschluss der Fistel bleibt oft noch eine Inkontinenz durch Verletzung des Beckenbodens oder Schrumpfung der Blase, so dass das Krankenhaus intensiv Beckenbodenübungen durchführt. Manche Patientinnen benötigen jahrelange intensive Krankengymnastik, bis sie wieder in die Gesellschaft integriert werden können.

Das Fistula-Hospital in Addis Abeba – ein Ausbildungszentrum

Von Beginn an kamen von überall aus der Welt Gynäkologen, Urologen und Chirurgen in das Addis Abeba Fistula-Hospital, um dort die Fistelbehandlung zu erlernen. Nach ihrer Ausbildung am Fistula-Hospital kehren die ausländischen Ärzte in ihre Krankenhäuser zurück. Viele sind so motiviert, dass sie sich dafür einsetzen, spezielle Behandlungszentren oder Krankenstationen in ihrer Heimat einzurichten.

Ausbildung äthiopischer Medizinstudenten

Um sich innerhalb Äthiopiens verstärkt des Fistulaproblems anzunehmen, hat das Fistula-Hospital mit dem Gesundheitsministerium vereinbart, dass jeder Gynäkologe in Äthiopien während seiner Facharztausbildung, zwei Monate am Fistula-Hospital hospitieren muss, um sich grundsätzliche Techniken der Behandlung von Fistulapatientinnen anzueignen.

nach oben

Das Fistula-Hospital | Ehrungen und Preise

Dr. Hamlin fistula krankenhaus in Äthiopien
Foto: Dr. Catherine Hamlin

Dr. Catherine Hamlin - Auszeichnungen

1971 Haile Selassie Humanitäts-Preis
1984 ANZAC Friedens-Preis
1987 Goldene Verdienstmedaille, Order of St. Gregory the Great
1989 Goldene Ehrenmedaille, Royal College of Surgeons
1995 Kompagnon, The Order of Australia Association
1998 Rotary Award für Zusammenarbeit und Frieden, Rotary International
1999 Nominiert für den Friedens-Nobel-Preis
2000 Jahrhundert-Medaille, The Order of Australia Association
2003 Ehrenmitglied, American College of Surgeons
2004 National Living Treasure of Australia, The National Trust of Australia
2004 Herausragende Gesundheitsinitiative, Weltgesundheitsrat
2006 Ehrendoktorwürde der Universität Dundee, Schottland
2009 alternativer NobelpreisRight Livelihood Award, Schweden(Alternativer Nobelpreis)
2010 Ehrendoktorwürde der Universität Addis Abeba, Äthiopien
2010 Lifetime Achievement Award, "People to People", Ethiopia Auszeichnung für das Lebenswerk "People to People" Äthiopien
2010 Achievement Award, (Intl Women's Day), President of Ethiopia. Auszeichnung für bedeutende Leistungen (Internationaler Frauentag), der Präsident von Äthiopien
2011 Verleihung der Farquharson Auszeichnung in Edinburgh
2011 Auszeichnung der äthiopischen Regierung
2011 Auszeichnung der Universität in Addis Abeba
2012 Ehrenstaatsbürgerschaft von Äthiopien, Premierminister Meles Zenawi
2014 Nominiert für den Friedensnobelpreis

Addis Abeba Fistula-Hospital - Auszeichnungen

2004 United Nations Population Award, United Nations Population Fund
2004 Dr. Nathan Davis Award für eine hervorragende Weltgesundheitsinitiative, Amerikanische Ärzte Vereinigung
2007 The Best Humanitarian and Social Service in Ethiopia – President of Ethiopia His Excellency Ato Girma Wolde Geiorgis. Bester humanitärer und sozialer Service in Äthiopien – der Präsident von Äthiopien, seine Exzellenz Ato Girma Wolde Geiorgis

nach oben

Das Fistula-Hospital | Fotos vom Krankenhaus in Addis Abeba

Der Haupteingang

In diesem Gebäude befinden sich die Anmeldung, der große Krankensaal und im hinteren Bereich die Operationssäle.

Fistula Haupteingang
Foto: Haupteingang des Fistula Hospitals in Addis Abeba

Das Oprah Winfrey Gebäude.

In diesem Gebäude warten die Patientinnen auf ihre Operation. Viele Frauen sind stark geschwächt und leiden an schlimmen Infektionen, Hautverätzungen an den Beinen oder drückenden Geschwüren. Diese müssen zuerst behandelt werden, bevor man an eine Operation denken kann.

oprah winfrey gebäude
Foto: Das Oprah Winfrey Gebäude

Die Wäscherei

fistula hospital gebäude
Foto: Weg zur Wäscherei

Die Technik

die Technik
Foto: Technikgebäude

Das Ärztegebäude

Hier haben die Ärzte ihre Sprechzimmer und es gibt auch Behandlungsräume.

das Ärztegebäude
Foto: Ärztesprechzimmer

 

nach oben

Urogynecology Fellowship | Ausbildungsprogramm

Erstklassige medizinische Versorgung

Am 6. Januar wurde das Ausbildungsprogramm “Uro-Gynäkologie” offiziell gestartet! Die feierliche Veranstaltung fand statt im St.Paul’s Hospital, einem unserer Partner bei dieser in Äthiopien einzigartigen Kooperation zwischen 3 Institutionen und war hochrangig besucht.

Hintergrund dieser Initiative ist es, dass Frauengesundheit in Äthiopien trotz vieler Anstrengungen nach wie vor ein großes medizinisches Problem darstellt: Immer noch ist die Müttersterblichkeit hoch, immer noch gibt es geburtsbedingte Fisteln und auch die Häufigkeit von Gebärmuttervorfall teils erheblichen Ausmaßes sowie Harn- und Stuhlinkontinenz ist groß, vor allem im ländlichen Bereich.

Diese Herausforderungen treffen auf eine sehr geringe Zahl gut ausgebildeter Ärzte mit Spezialkenntnissen in diesem Fachgebiet.
Vor fast 2 Jahren hatte unser ärztlicher Direktor, Dr. Fekade, die Idee, diesem Manko mit einem speziellen Ausbildungsprogramm im Land zu begegnen.

 

Nach einigen Startschwierigkeiten wurde eine Kooperation zwischen Hamlin Fistula Ethiopia, St. Paul’s Millenium Hospital und Mekelle Ayder Hospital gebildet und eine “Urogynecology Fellowship” ins Leben gerufen, ein in dieser Form einzigartiges Unternehmen. Der Vorteil dieses “joint venture” liegt in der Nutzung der vorhandenen Ressourcen und darin, ein universitäres Zertifikat für unsere Fellows zu ermöglichen. Natürlich ist die Unterstützung durch ausländische Partner und Tutoren dabei unerlässlich.

Das Curriculum wurde von amerikanischen Fellowships entlehnt und auf äthiopische Verhältnisse zugeschnitten. Ein Schwerpunkt des Programms wurde deshalb der Komplex “geburtsbedingte Fisteln”, aber auch urologische Komplikationen und deren Behandlung.
Unser Ausbildungs-Start war am 2.11.2015 und es war ein großer Erfolg. Für das erste Jahr der 2-3 jährigen Ausbildung (je nach Vorkenntnis) für gynäkologische oder urologische Fachärzte haben wir die Zulassung auf 3 sehr erfahrene Fellows begrenzt, mit dem Ziel, dass diese als Tutoren für die nächste Riege bereit stehen: Dr. Fekade HFE Addis, Dr. Melaku HFE Mekelle und Dr. Dawit St. Paul’s.

 

Foto von links: Dr. Fekade HFE Addis, Dr. Dawit St.Paul’s und Dr. Melaku HFE Mekelle

 

Vor allem unsere leitenden Ärzte in den Außenzentren von Hamlin werden von dieser Fellowship profitieren, erweitert sie doch deren Kenntnisse erheblich und ermöglicht ihnen, in Zukunft auch urologische Komplikationen und Prolapse fachgerecht zu therapieren. Und alle stehen schon in den Startlöchern!
Das Trainings-Programm des ersten Jahres steht und wird von hochrangigen Tutoren aus USA, England, Deutschland und Holland praktisch und theoretisch gestaltet. Voller Stolz kann ich sagen, dass die Initiatoren anderer Fellowships im Lande durchaus neidvoll auf unser tolles Konzept und unser gut strukturiertes und begleitetes Programm schauen und ich hoffe, dass allen Beteiligten Leidenschaft und Geduld bewahrt bleiben, um es ein auf lange Sicht erfolgreiches Projekt werden zu lassen.

Dr. Renate Röntgen
Programm Director

Foto: Dr. Renate Röntgen leitet die Fortbildung

Das einzige Fistula Hospital weltweit

"Das Addis Abeba Fistula Hospital ist das einzige Krankenhaus der Welt, das sich ausschließlich der Behandlung geburtsbedingter Fisteln widmet. Es ist das Kompetenzzentrum, das auch andere Ärzte in der Behandlung geburtsbedingter Fisteln ausbildet und auch für die psychosoziale Rehabilitation der Frauen sorgt. “
--United Nations Population Fund (UNFPA)

Dr. C. Hamlins Autobiographie Als C. Hamlins Autobiographie jetzt in deutscher Übersetzung erhältlich: Fistula Hamlin Shop

Buch: the hospital by the river

Dr. C. Hamlins Autobiographie Als C. Hamlins Autobiographie 2001 in Australien erschien, wurde sie sofort ein Bestseller. Nach neun Auflagen wurden über 50.000 Bücher verkauft. In ihrer unnachahmlich freundlichen Art erzählt Dr. Hamlin ihre Lebensgeschichte, die zugleich die Geschichte des Krankenhauses und die ihrer Wahlheimat Äthiopien ist.
Hamlin, C., Little, J.: The Hospital by the River: A Story of Hope. Pan Macmillan Australia, 2001, 308 Seiten ISBN: 0825460719

catherins gift

Little, J.: Catherine´s Gift. Stories of Hope from the Hospital by the River. Monarch Books, 2010, 275 Seiten ISBN: 978-1-85424-955-5

Webmaster: www.ideenzone.de